fahrzeugaufbereitung rita höhn hintergrund Startseite

Pressemeldungen 2002versiegelung

(Damals waren wir noch nicht in Wetzlar)

 

Lackpflege mit Langzeitschutz

 

Seit drei Jahren betreibt Rita Höhn in Langgöns-Oberkleen (an der DEA-Tankstelle) ihr Autokosmetik- und Polierstudio, doch schon seit über 10 Jahren ist sie in der Branche tätig, und verfügt über reichlich Erfahrung im Umgang mit empfindlichen Autolacken. Bei einem Ortstermin konnten wir uns überzeugen, mit welcher Sorgfältigkeit sie Ihrem Beruf nachgeht. Viele umwentfreundliche Spezialreiniger, ob für Gummidichtungen, Kunststoffteile, Polster oder Leder, werden verwendet; und bei der Grundreinigung wird auch in den letzten Ecken (Reserverad oder Pedalerie) nach Verschmutzungen gesucht. Doch unser Hauptaugenmerk galt der Lackpflege mit Langzeitschutz, einem neuartigen Poliersystem für Wasserlacke, das Frau Höhn auch als „Flüssig-Glas“ bezeichnet, da es für einen einzigartigen Spiegelglanz sorgt.

 waschen

 

 

 

 

 

 

 

Aber nicht nur optische Aspekte sprechen für eine Behandlung mit dieser Spiegelglanzversieglung. Das amerikanische Produkt ist im Unterschied zu europäischen Produkten frei von Silikon und Schlämmkreide, deshalb besonders lackschonend. Der Grundbehandlung Lackreinigung und Rauspolieren von Oberflächenkratzern - folgt dann das Auftragen der Politur in mindestens zwei Schichten.Nach dem „Einbrennen“ (Trocknen) der ersten beziehungsweise zweiten Schicht wird eine dritte Schicht von Frau Höhn empfohlen: „Je öfter das Flüssigglas aufgetragen wird, desto höher ist die Schutzfunktion. Auch das Auffrischen von 5 Monaten ist Voraussetzung für den Spiegelglanz-Effekt. und den dauerhaften Langzeitschutz“.

 

 

 

Aus: Verkehrsmagazin „AUTOMOBIL“, Ausgabe Oktober/November 2002